Inhaltsübersicht



Der Name dieser Seite, Leikmót, stammt aus dem Altnordischen und bedeutet so viel wie Spieletreffen. Sie befasst sich hauptsächlich mit Spiel- und Sportarten, die sich im nördlichen Abendland während des neunten bis dreizehnten Jahrhunderts allgemeiner Beliebtheit erfreuten. Die Leikmót wurden üblicherweise im Herbst, genauer gesagt zur Zeit des Haust- oder Vetrnóttablóts abgehalten. Das Haust- oder Vetrnóttablót war eine Art Erntedankfest, an dem das Ende des Sommers und der Beginn des Winters am ersten Vollmond im Oktober gefeiert wurden. (Damals wurde das Jahr nur in die beiden Jahreszeiten Sommer und Winter unterteilt.) Daher rühren auch die Bezeichnungen Vetrnóttablót (Winternacht) oder Haustnótt (Herbstnacht).
Gemäß der Hallfreðar Saga wurden zur Herbstnacht Gelage und Ballspiele, wahrscheinlich das sog. Knátteikr, welches mit dem jetzt noch auf Irland beliebten Hurling verwandt ist, veranstaltet.
Auf Island fand zu der Zeit der Herbstnacht eine Art Heerbann, das sog. Aufgebotsding (Leiðarþing) statt. Dieses Treffen der wehrfähigen Männer Islands wurde wahrscheinlich auch genutzt um sich in Sportarten wie Knátteikr und dem Glíma-Ringen zu messen.
In gewisser Weise bilden die Leikmót das nordische Gegenstück zu den Olympien und Heräen, den Vorläufern der neuzeitlichen Olympischen Spiele im antiken Griechenland.
Darüber hinaus gibt es mit dem Gutnisk femkamp auf Gotland und den schottischen Highland Games bis heute Veranstaltungen im Geiste der Leikmót.

Andererseits sind durch zahlreiche Belege in den Sagas und archaeologischen Funden verschiedenen Brettspiele bekannt, die zumeist einfach als tafl (Zabel) bezeichnet werden. Besonders interessant ist hier das sog. Hnefatafl (Königszabel) ein unausgewogenes Brettspiel, das gut den mythologischen Kampf Wodans und der zwölf Ansengötter um die Ordnung des Weltalls (Ragnar Rǫk) zur Mittwinterzeit (Jól) wiederspiegelt, wie es in der Weissagung der Walawa (Völuspá) beschrieben ist.

In diesem Sinne:

Laßt die Spiele zu Ehren des Ziu beginnen!



* * *


Königszabel / Hnefatafl - Das Brettspiel aus der Sagazeit

Húnn, Tenningr, Verpill - Die Würfel zum Würfeln

Kotra / Kvátrutafl - Wurfzabel auf Isländisch

Halatafl - Ist nicht das gleiche wie Hnefatafl

Reftafl - Fuchs und Gänse

Mylna - Das Mühlespiel von der Rückseite des Schachbrettes

Schachzabel - Ein kleiner Abriss über die Geschichte des Schachspiels

Kubb - Das Spiel für sonnige Tage

Glíma - Isländischer Hosenlupf

Sonstige Spiele

Über die Geschichte des Spiels

Die Handwerks- und Bastelecke

Gästebuch - Gib Dir 'nen Ruck. Schreib' was rein!

Bannertausch - Haftungsausschluß - Impressum

Verweise auf befreundete Seiten

* * *

Startseite